Mehr und mehr sind Unternehmen und deren Verantwortliche einem höherem Haftungsrisiko ausgesetzt. Das Risikomanagement nimmt einen immer größeren Stellenwert ein.

Compliance ist der Begriff für die in der Verantwortung der Geschäftsführung bzw. des Vorstandes liegende Einhaltung der gesetzlichen Bestimmungen und unternehmensinternen Richtlinien.

Die Nichteinhaltung von Regeln kann zu Unternehmensstrafen, Bußgeldern, Gewinnabschöpfung oder dem Verfall des durch den Gesetzesverstoß erzielten Gewinns führen. Hinzu können zusätzliche externe und interne Kosten für Verfahren, Schadenersatzansprüche oder Rückabwicklungen kommen.

Um zu verhindern, dass Unternehmen sowie deren Verantwortliche zivilrechtlich wie auch gegebenenfalls sogar strafrechtlich in Verantwortung gezogen werden, sind Ziele von Compliance-Maßnahmen die Risikominimierung sowie die Effizienz- und Effektivitätssteigerung. Zur Erreichung dieser Ziele werden im Unternehmen Complianceprozesse etabliert.

Wir unterstützen Sie in der Analyse des Ist-Zustandes und der Implementierung der notwendigen Prozesse und begleiten Sie bei geltend zu machenden Haftungsansprüchen bzw. bei der Abwehr solcher Ansprüche.